Blühwiesen

Bunt statt trist, vielfältig statt monoton. Wir schenken der Natur, was sie am nötigsten braucht: Möglichkeiten zur freien Entfaltung. Gemeinsam lassen wir unsere Regionen wieder aufblühen. Bist du dabei?

Was sind Blühflächen?


Fällt dir etwas auf? Eben war von Blühwiesen die Rede, jetzt von Blühflächen. Das ist keine Ungenauigkeit, es gibt feine Unterschiede. Nicht jede blühende Wiese ist eine Blühwiese. Das klingt verwirrend? Keine Sorge: Wir erklären es dir. 

Von Blühflächen sprechen wir, wenn ein Areal aus der wirtschaftlichen Nutzung genommen und mit einer Blühmischung eingesät wird. Die Blumen, Kräuter und Gräser bieten Nahrung und Rückzugsorte für Insekten – insbesondere für Bestäuber – und andere Kleintiere. Wir legen solche Flächen auf landwirtschaftlichen Arealen und Firmengrundstücken an. Also dort, wo es die ursprüngliche Natur bisher sehr schwer hatte.

Die Blühwiese hat einen höheren Gräseranteil und wird extensiv genutzt, zum Beispiel zur Gewinnung von Heu. Daneben spricht man auch von Blühbrachen, Blühstreifen und Blühsäumen, insgesamt also vier verschiedene Varianten. Darüber hinaus unterscheidet man die Dauer der Standzeit: einjährig oder mehrjährig. Dabei gilt: Je länger, desto besser – damit Flora und Fauna sich möglichst ungestört entwickeln können. 

Nicht zuletzt geht es auch um die Art der Bepflanzung: Kommen nur Wildarten in Betracht oder werden auch Kulturarten ausgesät? Bei der Auswahl kommt es vor allem auf den Standort an. Die Mischung macht’s, damit die Natur unterschiedliche Entfaltungsmöglichkeiten findet. Wir legen deshalb unterschiedliche Formen an. Unser Schwerpunkt ist aber der Idealfall: fünfjährige Blühflächen mit regionalzertifizierten Wildarten. Damit erzielen wir den höchstmöglichen ökologischen Mehrwert und unterscheiden uns von anderen Blühwiesenprojekten.



Warum sind Blühflächen wichtig?

Blühflächen stehen für natürliche Vielfalt. Sie sind ein idealer Standort für viele heimische Pflanzenarten und Lebensraum für Insekten, Käfer und Schnecken. Sie wiederum stehen auf der Speisekarte vieler Vögel und kleiner Säugetiere wie Hamster und Igel. Außerdem sind Blühflächen wahre Bienenweiden. Und das ist noch längst nicht alles.

Artenschutz

Gefährdete Tierarten zu schützen, ist eine komplexe Aufgabe. Wir müssen ihnen ihre Lebensräume zurückgeben. Genau das geschieht durch die Anlage von Blühflächen. Sie sind eine Möglichkeit, vorhandene Monokulturen zu durchbrechen und neue Lebensräume zu schaffen.

Klimaschutz und Umweltschutz

Sie tragen zu einer verbesserten Bodenstruktur, Bodenfruchtbarkeit und einer Speicherung von Kohlenstoff im Boden bei. Auch schützen Blühflächen durch die permanente Bodendeckung vor Erosion und dem Verlust von fruchtbarem Oberboden. Durch den Verzicht von Düngern und Pflanzenschutzmittel wird der Boden entgiftet und umliegende Gewässer werden geschont.

Landschaftsschutz

Schauen wir uns mal um: Unsere ländlichen Regionen sind stark geprägt von der Agrarwirtschaft. Tatsächlich unberührte, sich selbst überlassene Flächen sind rar geworden. Dabei sind sie wichtige Lebensräume für heimische Tier- und Pflanzenarten und prägen unsere regionale Identität. Blühwiesen bedeuten eine Rückkehr zu Landschaften, wie sie waren, bevor sie Nutzflächen wurden.

Landschaftsbild

Keine Frage: Grün ist besser als Grau, doch Grün allein ist auch keine optimale Lösung. Die Maismonokulturen entlang unserer Landstraßen erinnern uns allzu oft daran. Erst die ökologische Vielfalt der Blühwiesen und die prächtigen Farben der Blüten machen aus einem geographischen Gebiet eine Landschaft. 

Das kannst DU tun!

 Allein fühlen wir uns zwar machtlos, doch wenn jeder Mensch einen kleinen Beitrag leistet, können wir gemeinsam Großes bewegen. Eine Blume hat eine kleine Wirkung, aber eine ganze Blühwiese kann eine ganze Region verändern. 

Werde mit uns nachhaltig

Gute Nachrichten: Du kannst Gartenhandschuhe und Gummistiefel im Schrank lassen, du musst deine eigene Blühwiese nicht selbst anlegen. Werde Blühwiesenpate – und gemeinsam sichern wir langfristig den Erhalt von Blühwiesen!

Teile unsere Mission

Wenn du dich für Blühwiesen interessiert, bist du damit zwar längst nicht mehr allein. Doch du zählst nach wie vor zu den Pionieren. Deshalb: Erzähle gerne anderen von unserer Idee. Zwar können wir auch allein etwas bewirken – doch je mehr wir sind, desto größer ist der Effekt.

Deinen Garten ökologisch wertvoll gestalten

Du hast einen eigenen Garten? Wunderbar. Doch für ihn gilt das Gleiche wie für unsere Landschaften: Kirschlorbeer und Rhododendron sind zwar grün, ökologisch aber nicht so sinnvoll wie deine eigene Blühwiese oder Benjes Hecke. 

Handle bewusst - und lächele

Es gibt viele kleine Handlungsoptionen in unserem Alltag, vor allem beim Konsum. Kaufe am besten regional, Öko, Bio, unverpackt. Aber mach es nicht zu einem Wettbewerb. Bleibt locker und lächle. Schließlich machen wir unsere Welt zu einem besseren Ort. Was kann‘s Schöneres geben?

Vier gute Gründe für eine Blühpatenschaft

Pflanzen sind für dich mehr als Unkraut? Tiere sind dir auch nicht ganz egal? Und du hast generell ein gewisses Interesse an unserem Planeten und dessen Zukunft? Mit einer ImmerBunt-Blühpatenschaft engagierst du dich für Naturschutz und den Erhalt der Artenvielfalt direkt vor deiner Haustür.

Der höchste Standard

Wir verwenden ausschließlich standortgerechtes regionales Saatgut. Alle Blühflächen werden über mindestens fünf Jahre angelegt. Wir nutzen nur geeignete Standorte. Je nach dessen Charakteristika und der verwendeten Pflanzenmischung passen wir unsere Pflegekonzepte an. Wir schaffen Nistmöglichkeiten für Wildbienen und weitere Insekten. Um unsere Gewässer zu schützen und die pflanzliche Artenvielfalt zu erhalten, verwenden wir keinerlei Dünger. Pflanzenschutzmittel sind ebenfalls tabu, sogar noch zwanzig Meter jenseits der Blühfläche. Sie selbst hat eine Mindestbreite von ebenfalls zwanzig Metern, um Vögel und Kleinsäuger zu schützen. 

Das schönste Geschenk

Warum soll man einen Blumenstrauß schenken, wenn eine ganze Wiese möglich ist? Während der Strauß schnell verwelkt, entsteht auf der Blühwiese langfristig ein wertvoller Lebensraum. Anstatt Blumen zu schneiden, lässt du sie wachsen. Deshalb gehört die Blühpatenschaft zu den schönsten Geschenken, die man einem anderen Menschen machen kann.

Die größte Vielfalt

Wir sprechen auf diesen Seiten viel über pflanzliche Artenvielfalt. Wir würden das gerne präzisieren: Allein in diesem Jahr haben wir bereits über 80 verschiedene Pflanzenarten in unseren Saatgutmischungen ausgebracht. Du wirst sehen: Vielfalt ist für uns keine Floskel, sie ist unser Anliegen und unser Antrieb.

Die klügste Methode

Sicher: wir halten unsere Idee für gut. Dennoch suchen wir immer nach Verbesserungen. Deshalb lassen wir die Entwicklung unserer Blühflächen wissenschaftlich begleiten. So gewinnen wir Erkenntnisse darüber, wie wir die Flächen noch effektiver gestalten können. Gleichzeitig bekommen wir regelmäßige Updates zur Fläche, die wir mit dir teilen können.

Teamplay mit den Gestaltern der Gesellschaft

Unternehmen haben eine gesellschaftliche Verantwortung. Sozial, kulturell, vor allem aber ökologisch. Schließlich nehmen sie erhebliche planetare Ressourcen in Anspruch. Seit etwa zwanzig Jahren ist die „Corporate Social Responsibility“ unumstrittener Bestandteil der meisten Unternehmensstrategien. Immer mehr Firmen sind bereit, Umwelt und Natur mitzudenken und etwas zurückzugeben.


Ein besonders positives Beispiel ist unser Kooperationspartner, die VRG IT GmbH. Bei ihm geht es nicht um Symbolik, bei ihm geht es um konkrete Maßnahmen und Effekte. Die VRG ist bereit, ihre gesellschaftliche Verantwortung zu tragen und dabei eine Vorbildrolle zu übernehmen. Wir sie bei ihren Klimaschutz-Projekten unterstützen und gemeinsam mit ihnen ihre Unternehmensgrundstücke grüner – und bunter – machen. Das betrifft natürlich vor allem unser Kerngeschäft, die Anlage von Blühflächen.

Noch konzentrieren sich viele Unternehmen in erster Linie darauf, ihre CO2-Bilanz zu optimieren. Das ist verständlich, schließlich handelt es sich um ein außerordentlich wichtiges Anliegen. Doch: Das darf nicht alles sein. Vor allem das Thema Biodiversität verdient viel größere Aufmerksamkeit. Wir unterstützen alle interessierten Firmen gerne bei geeigneten Maßnahmen.


Unternehmen sind Gestalter der Gesellschaft. Umso hilfreicher ist es, wenn sie vorangehen und demonstrieren, was sinnvoll und möglich ist. Nämlich: einen umfangreichen positiven Einfluss nehmen auf die Entwicklung der jeweiligen Region. Wir freuen uns über das Engagement unseres Kooperationspartners der VRG – und wünschen uns möglichst viele Nachahmer.

Werde Teil der ImmerBunt-Bewegung

Du wolltest schon immer Teil von etwas Großem sein? Jetzt ist die Zeit, jetzt ist die Gelegenheit! Unterstütze Deutschlands erste Blühwiesenagentur - und mach die Welt zu einem bunteren Ort.